Alle zwei Wochen wird in die Michaeliskirche Zeitz zur “Musik zum Tagesausklang” geladen. Unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ist das 30-minütige musikalische Angebot eine kleine kulturelle Insel.

Auch am Montag, den 13. Juli, war das vielfältige Programm eine Freude für Ohren und Augen. Die Musikerinnen und Sängerinnen traten an den verschiedensten Stellen im Kirchenraum auf und nutzten den guten Klang der Kirche umfassend. Sowohl vom Altarraum aus als auch von der Orgelempore wie auch aus dem Seitenschiff der Kirche erklangen die Stücke und Lieder. Mit viel Gefühl und Kraft füllten die schönen Stimmen der Sängerinnen Julia Fichtner, Marta Senff und Hannah Lea Heilmann den Kirchenraum. Kirchenmusikerin Johanna Schulze, Initiatorin und Organisatorin der Veranstaltungsreihe, begleitete die Stücke sowohl auf der Orgel als auch auf dem Cembalo. Ein besonderes Highlight des Abends war die Aufführung einer Abstands-Bewegungs-Performance, die die Zeitzer Jugendtheatergruppe „Karambolage“ entwickelt und einstudiert hatte. Sehr ausdrucksstark zeigten die Jugendlichen zur Musik von Petr Eben ihre Gefühle in Zeiten von Isolation und Abstandsregeln.

Das abwechslungsreiche Programm ließ die Zeit viel zu schnell vergehen und die Gäste in der corona-entsprechend vollen Kirche zeigten sich überrascht über das rasche Ende des schönen Abends.  Mit großem Applaus dankten die Zuschauer den Künstlerinnen und Künstlern.

Die nächste Musik zum Tagesausklang findet am 27. Juli um 19:00 Uhr statt.

Für den 24. August hat sich Kirchenmusikerin Schulze etwas besonders ausgedacht. Der Abend soll ein kleines Wunschkonzert werden. Alle sind eingeladen, musikalische Wünsche für diesen letzten Montag im August anzumelden. Ein Formular dafür ist auf der Rückseite des Abendprogrammes zu finden und kann gleich vor Ort abgegeben werden.

Die Wünsche können aber auch an Johanna Schulze per E-Mail gesandt werden: Johanna.schulze@kirche-zeitz.de